Sie brauchen einen Verteidiger?

  • oder bezichtigt man Sie gegen das Strafgesetz verstossen zu haben?
  • Sie, oder ein Verwandter, Bekannter wurden verhaftet und befindet sich nun in Untersuchungshaft?
  • Es wird gegen Sie ermittelt?

Das sind alles Fälle, in denen Sie am besten schnell mit einem Verteidiger Kontakt aufnehmen.

Am besten Sie nützen diese Möglichkeit ab dem Zeitpunkt, ab dem Sie - auch nur als Auskunftsperson - in etwaige Ermittlungen eingebunden werden. Meist sind gerade jene Dinge, die zu Beginn von Erhebungen gesagt werden, entscheidend für das gesamte Verfahren.

Warum sollten Sie einen Verteidiger beiziehen, Sie sind doch unschuldig?

Dieser natürliche Reflex des Unschuldigen ist eine der größten Erfolgsgarantien für die Strafbehörden. Tatsächlich hängt es oft von den ersten Aussagen ab, ob man verurteilt wird, oder das Verfahren eingestellt wird. Häufig ist nämlich ein und derselbe Sachverhalt strafbar oder straflos, je nachdem, wie der Vorsatz aussah. Und da wird oft von Verdächtigen irrtümlich angenommen, dass Vorsatz nur derjenige hat, der wissentlich und bewusst eine Handlung setzte. Das ist aber unrichtig.

Bereits das "Sich Abfinden" mit dem "Erfolg" einer Handlung kann vorsätzliches Handeln bedeuten. Und das ist dann die Frage von schuldig oder nicht schuldig.

Sie haben im Strafverfahren von Beginn weg das Recht auf rechtlichen Beistand. Erhalten Sie diesen nicht, verweigern Sie jedenfalls JEDE Aussage. Und wenn man Ihnen nahelegt doch auszusagen, weil Sie sonst eventuell in Untersuchungshaft kommen, oder eine Hausdurchsuchung drohe, so lassen Sie sich davon nicht verunsichern. Wenn die Behörde dies tun will, wird sie es machen, ungeachtet Ihrer Aussage (jedoch nicht selten wegen Ihrer Aussage).

Das rasche Gespräch mit dem Verteidiger hilft die Situation abzuklären und das Verfahren (so halbwegs, weil völlig waffengleich ist es bis zum Urteil nicht mehr) fair durchzuführen.

Wir versprechen Ihnen keine Wunder, aber sagen Ihnen den maximalen Einsatz zu, damit Sie die optimale Verteidigung erhalten.

DAHER - ungeachtet, ob Sie sich schuldig fühlen, oder nicht - von Beginn an einen Verteidiger verlangen!

Und unsere Kanzlei kann Sie verteidigen. Besonders in Fällen des Wirtschaftsstrafrechtes.

Sie werden betreut von:
Mag. Alexander Scheer
Mag. Hansjörg Poeckh

kostenfreies Erstgespräch möglich

Kontaktieren Sie uns telefonisch (+43 (0)1 890 42 79), oder per Email.
Unsere Kontaktdaten sind einen Klick entfernt.