Inhalt und Voraussetzungen

Mit der Vorsorgevollmacht können Sie (beispielsweise) folgendes regeln:

  • Vertretung in rechtsgeschäftlichen Angelegenheiten
  • Einwilligung in medizinische Behandlungen
  • Vermögensverwaltung
  • Vertretung vor Ämtern und Behörden
  • etc ...

Voraussetzungen

Damit eine Vorsorgevollmacht auch wirklich verbindlich ist, müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • der Bevollmächtigte darf nicht in einer Beziehung zu einer Krankenanstalt, Heim oder  ähnlichem stehen, in dem der Bevollmächtigte betreut wird
  • die Vollmacht muß eigenhändig unterschrieben sein (eventuell 3 Zeugen)
  • in bestimmten Fällen hat Errichtung vor einem Rechtsanwalt, Notar oder Gericht zu erfolgen
  • die Art und der Umfang der Vollmacht ist genau zu beschreiben
  • der Bevollmächtige ist genau zu bezeichnen

Dauer der Wirksamkeit der Vollmacht
Die Vorsorgevollmacht ist unbefristet, kann aber durch den Bevollmächtiger widerrufen werden. Ausnahme der Möglichkeit des Widerrufs kann der völlige Verlust der Geschäfts- und Einsehfähigkeit sein.

Kontaktieren Sie uns telefonisch (+43 (0)1 890 42 79), oder per Email.
Unsere Kontaktdaten sind einen Klick entfernt.